Rentenbeiträge entfallen bei Ferienjobs

Laut der deutschen Rentenversicherung Bund, müssen für Ferienjobs unabhängig von der Höhe des Verdienstes der Schüler keine Rentenversicherungsbeiträge geleistet werden, da es sich bei Beschäftigungen von Schülern in den Ferien um eine kurzfristige Beschäftigung handelt.
Voraussetzung dafür ist, dass die zeitliche Begrenzung vor Arbeitsbeginn festgelegt wurde und die Zeit von maximal drei Monaten beziehungsweise 70 Arbeitstagen nicht überschreitet. Eine kurzfristige Beschäftigung bleibt nur dann frei von Sozialversicherungsbeiträgen, wenn die Dauer des Ferienjobs die zeitliche Begrenzung einhält. Sollte ein Jugendlicher mehreren Ferienjobs in einem Jahr nachgehen, darf die addierte Summe der Arbeitszeit nicht über besagter Grenze liegen.

Quelle: DPA / Redaktion gehaltsabrechnung.de

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss
image003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.