Arbeitsgeräte dürfen nur noch nach Absprache durch Arbeitnehmer privat genutzt werden

Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeits- und Sozialrecht, weist darauf hin, dass vom Arbeitgeber bereitgestellte Diensthandys oder – laptops nicht automatisch privat zu nutzen sind, ohne vorab mit ihrem Vorgesetzten klare Regelungen über die Verwendung der Geräte nach der Dienstzeit getroffen zu haben. Bei unerlaubtem Privatgebrauch drohen Konsequenzen bis hin zur Kündigung. Arbeitnehmer haften in diesem Fall auch bei Schäden an den Geräten.

Quelle: DPA / Redaktion gehaltsabrechnung.de

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss
image003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.