Privates Surfen – Abmahnung vor Kündigung

Privates Surfen im Internet muss der Arbeitgeber zunächst abmahnen, denn ohne vorherige Abmahnung ist eine Kündigung unzulässig. Das ist auch dann der Fall, wenn der Mitarbeiter wusste, dass der Arbeitgeber mit der privaten Internetnutzung nicht Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss

Unfreundliches Verhalten kann abgemahnt werden

Auch wenn jemand gerade einen schlechten Tag hat, ist das keine Rechtfertigung für Unfreundlichkeit gegenüber Kunden. Verhält sich ein Arbeitnehmer gereizt oder patzig, kann sogar eine Abmahnung gerechtfertigt sein. Darauf hat der Deutsche Anwaltverein hingewiesen, der sich dabei auf ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Kiel bezieht (Az.: 2 Sa 17/14).

Arbeitnehmer reagiert ungehalten auf Kundenanfrage

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss