Arbeitgeber: Senkung des Rentenbeitrags für 2015 gefordert

Angesichts der aktuellen Rücklage von rekordverdächtigen 34 Milliarden Euro in der Rentenkasse pocht die Wirtschaft auf Senkung des Rentenbeitragssatzes im nächsten Jahr. Dieser sollte dann «so festgelegt werden, wie es das Gesetz verlangt», sagte ein Sprecher der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) am 24.07. in Berlin.

Er bestätigte damit einen Vorab-Bericht des «Handelsblatts» (Freitag). «Der Gesetzgeber sollte Arbeitgebern und Beschäftigten nicht schon wieder eine gesetzlich zustehende Entlastung beim Rentenbeitrag verweigern.» Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss

Rente mit 69? Was die Bundestags-Enquetekommission fordert.

Die Bundestags-Enquetekommission «Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität» will nach einem «Spiegel»-Bericht für die Rente ab 69 plädieren. Bis 2060 solle das gesetzliche Rentenalter auf 69 Jahre erhöht werden, heißt es laut dem Bericht im Entwurf des Abschlussberichts der zuständigen Projektgruppe. Das Finanzierungsproblem der Sozialversicherungen sei noch ungelöst.
«Ohne weitreichende Maßnahmen wie die weitere Heraufsetzung des Renteneintrittsalters, das analog auch für Beamte gelten müsste, ist die Tragfähigkeitslücke kaum zu schließen.»

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss

Bundestag beschließt Absenkung des Rentenbeitrags auf 18,9 Prozent

Der Bundestag hat die Absenkung des Rentenbeitragssatzes von 19,6 auf 18,9 Prozent beschlossen. Dafür stimmten die Abgeordneten von Union und FDP. Die Oppositionsfraktionen votierten geschlossen dagegen. Die Beitragssenkung zum Wahljahr entlastet Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen um mehr als 5,4 Milliarden Euro. SPD, Linksfraktion und Grüne sprachen sich dagegen aus und plädierten dafür, die Rücklage der Rentenkasse von derzeit etwa 28 Milliarden Euro weiter aufzustocken. Das soll auf mittlere Sicht sprunghafte Beitragserhöhungen und zunehmende Altersarmut vermeiden helfen.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss

Rentenbeitrag nun doch unter 19 Prozent?

Lohnabrechnung

Senkung dank Arbeitsmarkt

Angesichts der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt zeichnet sich eine geringfügig deutlichere Senkung des Rentenbeitragssatzes ab als bisher geplant. Es verdichteten sich die Anzeichen, dass der Satz von derzeit 19,6 Prozent zum Jahreswechsel unter die bisher angepeilte Marke von 19,0 Prozent sinken könne, hieß es am Freitag in Koalitionskreisen in Berlin.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
rssrss